• Christine Lent

Alcohol Inks - eine neue Welt tut sich auf

Ich experimentiere ja gerne mit anderen Materialien und durchforste das internationale Netz nach Neuheiten, kreativen Ideen und Trends, die ich auf mein Stempelgeschäft übertragen kann.

Denn meinen Kunden möchte ich gerne ein breites und abwechslungsreiches Angebot anbieten.

Alcohol Inks sind da eine gute Wahl, schnelle und einfache Ergebnisse zu erzielen.


Dieses Verfahren (genannt Fluid-Painting-Technik) gibt es schon länger auf dem Markt. Alcohol Inks (wie der Name schon verrät!) basieren auf Alkohol, die mit Farbpigmenten versetzt sind. Der Vorteil ist, dass sich die getrockneten Farben wieder durch Zusetzen von Alkohol verflüssigen und so tolle Farbverläufe entstehen. Die Farbintensität ist der Hammer und leuchtet wunderbar!

Man muss kein Kreativ-Mensch sein oder viele Techniken beherrschen:

die Farben fliessen einfach von selbst, nachdem man sie aufs Papier getröpfelt hat!!!


Ich zeige Euch mal meine ersten Versuche:


Oben habe ich mich noch etwas zurückgehalten und den Orangeton erstmal schön übers ganze Blatt laufen lassen.

Im unteren Bild habe ich in verschiedenen Farben einzelne "Tropfen" gesetzt. Die Farbintensität ist spektakulär, oder?


Dann wurde ich etwas mutiger und habe mit verschiedenen Wischtechniken experimentiert.

Hier meine fertige Karte:



Aus dem ersten Versuch habe ich tolle süsse Tischlaternen gebastelt.

Einfach zusammengeklebt, Bommelschnur dran und fertig!