• Christine Lent

Platzdeckchen - mal aus Papier

Neulich beim Eindecken der Kaffeetafel habe ich festgestellt, daß mir irgendwie immer die richtige Tischdecke bzw. Platzdecke fehlt. Mal zu klein, mal farblich unpassend...

...und ständig was Neues kaufen wollte ich dann auch nicht! Der Schrank ist eh schon viel zu voll!


Da kam mir die Idee, die Deckchen doch einfach aus Papier selbst zu machen. Aber ohne großen Aufwand mit Stempeln und so. Farbtechnisch habe ich ja alles in meinem Fundus...



Richtig bunt ist es geworden. Passt zur Jahreszeit!

Der Aufwand ist gar nicht so groß.

Zunächst habe ich eine dickere Pappe zur Stabilisierung genommen (ist eigentlich als Verpackungsmaterial bei den Designpapieren dabei!). Da kann man ja wieder wunderbar recyclen!

Rund ausgeschnitten und noch auf der Vorderseite mit weißem Papier beklebt.

Dann habe ich mir die Kreisstanzen (gibt es bei Stampin´UP! zu kaufen) vorgenommen und

in Blütenrosa, Calypso und Wassermelone ausgestanzt:


Die Vorlage mit dem weißen Papier mit dem Zirkel in Kreise einteilen. Das erleichtert das Anlegen...

Dann die Stanzteile ringsum platzieren und festkleben. Legt Euch die Reihe erstmal vor! So könnt Ihr schauen, ob auch alles "in Reih und Glied" sitzt...!

Ich habe mich hier von hell nach dunkel vorgearbeitet. Aber der Kreativität sind ja keine Grenzen gesetzt. Man könnte die Teile ja auch wild durcheinander legen..

Noch ein paar grüne Blätter dazu und der besondere Augenschmaus ist fertig!


Versucht es doch mal..! :-)